Schwarzkümmelöl – Ein Wundermittel?

Schwarzkümmelöl wird aus den Samen der Schwarzkümmelpflanze gewonnen. Es ist weder mit dem Kümmel noch mit dem Kreuzkümmel verwandt. Das Öl ist besonders gut bekömmlich und reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen. Außerdem enthält es ein ätherisches Öl.

Was kann Schwarzkümmelöl?

Schwarzkümmelöl ist vor allem für seine Fähigkeit zur Stärkung und Regulation des körpereigenen Immunsystems und des Stoffwechsels bekannt. Aber es kann darüber hinaus noch viel mehr.

Bei Pferden trägt das Öl ebenfalls maßgeblich zur Gesundheit bei. Es wird häufig bei Atemwegserkrankungen wie z.B. Bronchitis, Asthma oder allergischem Staubhusten eingesetzt, die damit gut in den Griff bekommen werden können. Hierfür kannst du deinem Pferd das Öl mit einer Spritze in das Maul oder direkt mit dem Futter geben. Zusätzlich kann das Schwarzkümmelöl das Pilz- und Bakterienwachstum im Futter verhindern.

Darüber hinaus hat es sich auch als gutes Mittel gegen Pferdebremsen und Stechmücken erwiesen. Es hat sich gezeigt, dass Insekten den Geruch nicht besonders mögen und das Pferd Ruhe vor den Plagegeistern hat. Trage zur Vorbeugung einfach einige Tropfen des Öles um die Augenpartie, am Kopf und anderen gefährdeten Körperstellen auf. Das Öl darf aber nicht in die Augen gelangen.

Auch zu einem glänzenden, vollen und seidigen Fell kann das Schwarzkümmelöl verhelfen. Vor dem regelmäßigen Durchbürsten des Felles kannst du es einfach aus einer Sprühflasche mit Wasser besprühen, in das du einige Tropfen des Öles gegeben hast.

Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl auf amazon.de anschauen