Getreidefreies Pferdefutter – Warum?

In letzter Zeit hört und sieht man des Öfteren von getreidefreies Pferdefutter. Aber für welche Pferde ist das sinnvoll und warum?

In der freien Natur waren Pferde früher den ganzen Tag in Bewegung und ernährten sich über den Tag verteilt von kleinen Mengen Gras. Das sieht man auch noch an der Anatomie der Pferde. Der Magen ist verhältnismäßig klein und der Darm sehr lang, so dass Pferde zwar viel fressen, jedoch große Portionen nicht so gut auf einmal aufnehmen können. Heutzutage stehen die meisten Pferde überwiegend in der Box und nur wenige Stunden auf der Weide. Dadurch lässt es sich kaum umgehen, dass sie zu bestimmten Zeiten größere Mengen an Futter erhalten. Das kann bei den Pferden unter Umständen zu Verdauungsproblemen führen, da ihr Magen und Darm nicht auf die großen Mengen ausgerichtet ist. Getreide kann auch bei einigen Krankheiten negativ wirken z.B. bei Hufrehe oder Kreuzverschlag, so dass eine getreidefreies Pferdefutter oder zumindest eine Reduzierung der getreidehaltigen Kost sinnvoll sein kann. Auch gibt es immer mehr Tiere mit Unverträglichkeiten. Getreidefreies Futter ist zudem energieärmer, so dass es für Freizeitpferde sinnvoll sein kann, die sich wenig bewegen und nicht so einen großen Energiebedarf haben.

Getreidefreies Pferdefutter für eher leichtfuttrige Pferde:

Getreidefreies Pferdefutter

Höveler Puritan Getreidefrei 20 kgGetreidefreies Pferdefutter

 

Getreidefreies Pferdefutter für eher schwerfuttrige Pferde:

 

Getreidefreies Pferdefutter

Marstall Vito 20 kgGetreidefreies Pferdefutter