Pferde kaufen? – Was ein Pferd wirklich kostet

Keiner weiß es so richtig, aber die meisten ahnen es schon: Reiten ist nicht das günstigste Hobby. Aber was für Kosten kommen da wirklich auf einen zu? Natürlich hängt das von vielen Faktoren ab. Mit der folgenden Tabelle möchte ich dir aus meiner Erfahrung nur einen ersten Überblick über die möglichen Kosten geben. Nicht berücksichtigt habe ich Einmalkosten für die Anschaffung des Pferdes oder den Pferdesattel, da diese je nach Abstammung, Alter und Ausbildungsstand des Tieres bzw. Art und Qualität des Sattels sehr unterschiedlich und durchaus ziemlich hoch ausfallen können.

Was?Kosten pro Jahr
Summe7.615 €
Stallmiete4.000 €
Reitunterricht1.000 €
Hufschmied700 €
Tierarzt/Krankenhaus500 €
Ausrüstung250 €
Zusatzfutter / Mineralfutter (wenn nicht in Stallmiete inkludiert)250 €
Pferdesteuer (abhängig von Kommune)200 €
Impfungen150 €
Sattel prüfen / polstern150 €
Pferdehaftpflichtversicherung100 €
Mitgliedsbeitrag Reitverein100 €
Wurmkuren80 €
Reitmarke35 €

 

Die regelmäßigen Kosten belaufen sich also auf etwa 7.615 € pro Jahr bzw. 635 € pro Monat. Das ist schon eine ganze Menge Geld oder?

Je nach Wohnort kann natürlich die Stallmiete abweichen. Normalerweise sind die Stallmieten im Norden Deutschlands günstiger als im Süden. In Städten ist es wiederum teurer als auf dem Land. Auch muss zur Freude vieler Pferdebesitzer nicht überall Pferdesteuer gezahlt werden und nicht jeder nimmt Reitstunden.

Auf der anderen Seite sollte man sich aber auch darüber im Klaren sein, dass die Tierarzt- und Klinikkosten schnell ausufern und den oben genannten Betrag deutlich übersteigen können. An dieser Stelle solltest du prüfen, ob eine  Pferdekranken- bzw. OP-Versicherung Sinn macht.

Tipps zum Sparen

Man kann zweifellos auch bei einigen Punkten sparen:

  • Reitzubehör und Pferdefutter sind online oft günstiger
  • Selber füttern und misten kann Stallmiete mindern
  • Pferdehaftpflichtversicherungen in Preis + Leistung vergleichen und ggfs. wechseln

Bitte spart nie an Tierarzt oder Hufschmied. Das kann schnell zu Krankheiten beim Tier und hohen Folgekosten führen.

Pferde kaufen oder halten sollte also gut überlegt sein. Denn das Pferd „kostet“ nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld. Aber für mich und viele andere lohnt sich diese Investition. Denn wie sagt man so schön? Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück der Erde… 🙂

Pferde kaufen